Dienstag, 4. August 2015





Jetzt auf dem Reader ....






Anlässlich des 70. Geburtstags des großen Meisters lese ich mein Modiano-Lieblingsbuch "Ein so junger Hund" noch mal .... 


Modianos Drang, Schicksale durch Fotos, Papierfetzen, Adressen nach zu verfolgen (hier der fiktive Magnum-Fotograf Francis Jansen) und damit dem Vergessen zu entreißen ist in Zusammenhang mit exzellenter Formulierungs- und Stilkunst für mich perfekt, poetisch, berührend, wundervoll. Geht es besser? Ich glaube nicht. Je mehr ich von Modiano lese, desto mehr verfalle ich ihm und kann mich kaum noch aus seinen Büchern lösen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen